Mein Buch im Himmel

Ist dir bewusst, dass du ein Buch im Himmel hast? Und weisst du gar, was in diesem Buch steht? Wäre es wichtig, das zu wissen?

Im Psalm 139,16 lesen wir: „Meine Urform sahen deine Augen, und in dein Buch waren sie alle eingeschrieben, die Tage, die gebildet wurden, als noch keiner von ihnen da war.

Deine Augen sahen mich schon, als mein Leben im Leib meiner Mutter entstand. Alle Tage, die noch kommen sollten, waren in deinem Buch bereits aufgeschrieben, bevor noch einer von ihnen eintraf“.

Zweifelsohne ist unser persönliches Buch im Himmel sogar ein dickes Buch, denn wir lesen, dass Gottes Gedanken über uns zahlreicher sind als der Sand Körner hat. Was bedeutet das? Unser Leben ist detailgenau von Gott vorgeplant. Es geht um unser Äusseres, unsere Seele, unsere Fähigkeiten und Gaben, unsere Herkunft, unseren Lebensweg und ganz besonders um unseren Auftrag. Jeder Mensch hat einen ganz bestimmten, individuellen Auftrag. Das zu wissen allein ist schon überwältigend.

Kennen wir unser Buch oder ist es uns verborgen? Kann es sein, dass einzig unser freier Wille das Leben bestimmt? Wahrscheinlich ist dies bei den meisten Menschen der Fall. Ob wir Jesus nun kennen oder nicht – wir bestimmen unser Leben doch ganz gerne selber.

Und doch werden wir am Ende des Lebens in Bezug auf die Erfüllung unseres Buches beurteilt. Haben wir unseren Auftrag wahrgenommen? Jesus wusste: Er war in die Welt gekommen, um zu erfüllen, was in der Buchrolle über Ihn geschrieben stand. Er wusste, dass dort der Wille des Vaters für Seinen Auftrag festgehalten ist.

Es gibt einen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass wir unser Buch entdecken und dass wir entsprechend leben. Die Verantwortung liegt aber bei uns. Wir brauchen das dem Feind nicht zu gestatten und wir können uns aufmachen, unser Buch zu finden, es kennenzulernen und danach zu leben. Ein absolut spannendes und lohnendes Abenteuer!

Erika Steiner

Anmelden